News


FAHRVERBOTE in der Gemeinde Bozen

Dienstag, den 18. Dezember 2018

Hier veröffentlichen wir die neue Verordnung des Gemeined Bozen in Sachen Fahrverbote. Mit der neuen Verordnung sind die Ausnahmen die für die beim A.S.I. eingetragenen Fahrzeuge im Sommer vorgesehen waren, verlorengegangen. Leider hat die Leitung des in Bozen ansässigen Klubs die bereits erworbenen Interessen aller A.S.I.-Mitglieder nicht wahren können.
Verordnung


Annullierung von Ausflügen:

Montag, den 10. September 2018

Besuch im TECHNIK MUSEUM SPEYER (D)
Der geplante Ausflug nach Speyer musste wegen mangelnder Teilnahme annulliert werden. Vermutlich der nachträglich von der Politik festgesetzte Wahltermin könnte die Ursache dafür sein. Wir denken diesen Ausflug für 2019 nochmals für das Datum vom 16.-17. November 2019 zu planen.

Ausflug nach Malcesine
Mit Bedauern müssen wir mitteilen, dass auch der Herbstausflug nach Malcesine annulliert werden müssen. Der Beauftragte hat die Organisation zu spät begonnen.


FIAT 500 in Bozen

Freitag, den 15. Juni 2018

In Zusammenhang mit einer Veranstaltung für FIAT 500 in Bozen, bei der wir in keiner Weise beteiligt waren, greift uns Herr Davide Brancalion des Veteran Car Team aus Bozen ungerechtfertigt an. Wir bringen die Mail so wie wir sie erhalten haben. Jeder kann sich selbst eine Meinung über diese Persönlichkeit machen.
Mail
Foto 1 Foto 2 Foto 3


Vorschau Sinsheim

Freitag, den 1. September 2017

Für den 18.-19. November 2017 ist eine 2-Tagesfahrt mit dem Bus nach Sinsheim (D) geplant. Im dortigen Auto & Technik-Museum findet man nicht nur hunderte Oldtimer und Motorräder, sondern auch Dampfloks, Formel-1-Legenden, rassige Sportwagen, Rekordfahrzeuge, Flugzeuge u.v.m. Auf dem Museumsdach sind die beiden voll begehbaren Überschall-Jets Concorde und Tupolev 144 aufgestellt. Näheres erfahren Sie im nächsten Rundschreiben. Im Beitrag, den wir im Rundschreiben angeben beinhaltet die Busfahrt, das Abendessen und Frühstück, die Übernachtung im Doppelzimmer und den Eintritt ins Museum.


Vorschau Törggelen

Freitag, den 1. September 2017

Unser heuriger Törggele-Ausflug geht zum Gschlössler in Vahrn und findet am Samstag, 4. November 2017 statt.


Versicherung 2017

Mittwoch, den 10. Mai 2017

Viele unserer Mitglieder haben von ihrer bisherigen Versicherung die Kündigung erhalten
Für Fahrzeuge ab 30 Jahren können sie eine Polizze bei der Agentur AXA, Italienallee 22 (Tel.: 0471 260267) in Bozen abschließen. Das Fahrzeug muss beim A.S.I. eingetragen sein. Die Kosten belaufen sich auf ca. 90,00 Euro. Allerdings können nur noch max. 2 Personen die in der Polizze angegeben sind, mit den Fahrzeug fahren.
Eine weitere Möglichkeit ist eine Polizze bei der Versicherung des A.S.I. (Per Te) abschließen. Über die Agentur der Rag. Patrizia Gastone, Italienallee 67 (Tel.: 0471282289, Email: gastoneassicurazioni@virgilio.it) in Bozen können Sie die Polizze beantragen. Diese ist besonders für Fahrzeuge ab 40 Jahren, aber auch für Fahrzeuge mit „targa oro“ sehr vorteilhaft. Wer mehrere Fahrzeuge besitzt, hat hier auch günstige Möglichkeiten einer Sammelpolizze. Bitte beachten Sie die beiliegende Tabelle.


Einladung der Garage 61

Montag, den 14. März 2016

Die Organisation der „Garage 61“ lädt di Mitglieder zur Dolomites Classic Run 2016 am Samstag, den 25. Juni 2016 ein. Beschreibung und Einschreibeformulare finden Sie hier:
Beschreibung DOLOMITES CLASSIC RUN
Einschreibeformular DOLOMITES CLASSIC RUN


Autosteuern 2016

Mittwoch, den 18 November 2015

Für 2016 gibt es Neuigkeiten in Sachen Autosteuern - Siehe in der Rubrik Nützliche Informationen - Autosteuern 2016


Die neue digitale Besitzbescheinigung (CDPD)

Freitag, den 16. Oktober 2015

Ab dem 5.Oktober 2015 wurde die neue digitale Besitzbescheinigung eingeführt. Wenn man einen Besitzwechsel eines Fahrzeuges durchführte, wurde dann die Besitzbescheinigung auf Papier ausgestellt. Mit der Absicht die öffentliche Verwaltung zu vereinfachen, wurde nun ab dem 5. Oktober 2015 diese in digitaler Form eingeführt. Dem Besitzer eines Fahrzeuges wird jetzt nur mehr eine Bescheinigung ausgehändigt, auf der ein bestimmter Kodex aufgeführt wird, mit dem dann auf einer eigens dafür eingeführten Homepage des A.C.I. dieses Zertifikat eingesehen werden kann. Wird dieser doch etwas komplizierte Kodex eingegeben, kann man die Besitzbescheinigung ansehen und es ist auch möglich diese zu drucken. Eigentlich kein Problem für Personen die einen Computer und Internet haben. Sicher hat diese Neuigkeit auch Vorteile. Aber es gibt noch immer Personen, meist ältere, die keinen Computer und Internet haben und daher durch diese Neuigkeit im Nachteil sind. Warum wurde nicht vorgesehen, dass statt der erwähnten Erklärung gleich eine Ansicht des neuen Zertifikates ausgedruckt wird. Beiliegend können Sie die Beispiele der Erklärung und des CDPD ansehen.
Bescheinigung
Ansicht CDPD


Kommission für die Zertifizierung für Autos am 5. September 2015

Donnerstag, den 15. Oktober 2015

Am 5. September 2015 kam die Technische Kommission für Autos nach Sterzing und begutachtete 35 Fahrzeuge unserer Mitglieder. 22 Fahrzeuge (63%) wurden ohne Beanstandungen akzeptiert. Für die anderen Fahrzeuge waren die Beanstandungen sehr gering und leicht eliminierbar. Dies bezeugt, dass die Auswahl der vorzuführenden Fahrzeuge und auch die Erstellung der Ansuchen sehr professionelll von unserem Kommissar für Autos durchgeführt wurde. Bei dieser Gelegenheit danke wir unserem Mitglied Robert Holzer für die Verfügbarkeite seiner schönen Werkstätte Garage EUROPA in Sterzing.


Die unglaubliche Geschichte eines Postpäckens

Montag, den 3. August 2015

Am 24. Juli 2015 um 09.58 Uhr haben wir ein Postpäckchen (Paccocelere 3) von Bozen an den A.S.I. nach Turin abgeschickt. Normalerweise benötigt so ein Päckchen drei oder vier Tage und deshalb konnte man annehmen, dass es am 28. Juli in Turin ankommt. Diesmal aber hat das Päckchen eine unglaubliche Odyssee durchlaufen, wie Ihr aus der untenstehenden Tabelle ersehen könnt. Am 27. Juli 2015 in HUB Pacchi in Bologna angekommen, wurde das Päckchen wegen eines wenig schlauen oder analphabeten Postangestellten wieder in Richtung Norden weitergeleitet und wurde über Verona, Bozen und Brixen, nach Sterzing, Sitz des Absenders, geschickt. Da es möglich ist, den Weg des Päckchens zu verfolgen, habe ich das Postamt in Sterzing kontaktiert, wo das Problem mit großer Freundlichkeit des Personals gelöst wurde und das Päckchen wieder in Richtung Turin geschickt wurde. Samstagvormittag, den 1. August 2015 war das Päckchen in Mailand und endlich am 3. August traf es in Turin ein. Die Verspätung aber hat, sei es dem Absender als auch dem Empfänger, große Probleme bereitet. Ein Schadenersatz ist leider eine Illusion.
Die obige Tatsache ist ein Beispiel, welchen Risiken eine Postsendung unterliegt. Deswegen ist unsere Entscheidung die einzelnen Zertifikate nicht per Post zu verschicken, sondern auf die persönliche Abholung zu bestehen, voll gerechtfertigt.

Foto


Zertifizierung für Motorräder 2015

Dienstag, den 7. Juli 2015

Wie schon seit mehreren Jahren organisiert unser Klub eine Kommission für die Zertifizierung der Motorräder. In diesem Jahr waren daran drei Klubs der Region Südtirol-Trentino beteiligt und zwar der Nostalgic Car Club als Organisator mit 26 Fahrzeugen, der Oldtimer-Klub Pustertal mit 11 Fahrzeugen und der GAMEAG aus Arco mit 7 Fahrzeugen. Auch wenn kein Fahrzeug von den Klubs wie Veteran Car Team aus Bozen und Scuderia Trentina Storica vorgeführt wurde, erscheint es uns sehr merkwürdig, dass diese beiden Klubs nicht Ihre Mitglieder für diese Zertifizierung motivieren.Die Bilder zeigen nur einen Teil der vorgeführten Motorräder und mit welcher Genauigkeit die Kommissare diese kontrollieren. Es sind die Herren Stefano ANTONIAZZI, Paolo BAZZANI, Gianluca BIACCA, Antonio BUSCEMI e Rossano MAGNANI. Der vorwiegende Dank gilt ihnen, weil sie mit großer Begeisterung viel von ihrer Freizeit für die historische Motorisierung zur Verfügung stellen. ein besonderer Dank gilt auch Herrn Robert HOLZER, Mitglied unseres Klubs und Inhaber der Werkstätte Garage Europa OPEL von Sterzing und Wiesen, die er zur Abhaltung der Überprüfungen zur Verfügung stellt.In anbetracht der großen Nachfrage wird der Nostalgic Car Club auch für das nächste Jahr eine Kommission zur Überprüfung beantragen. Das Datum wird dann noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4
Foto 5


VW-, KÄFER- Und Vespatreffen am 9. Juli 2015 in Brixen

Dienstag, den 30. Juni 2015

Der Tourismusverein Brixen organisiert am Abend des 9. Juli 2015 ein VW-, KÄFER- Und Vespatreffen, zu dem alle Mitglieder mit den entsprechenden Fahrzeugen eingeladen sind. Bitte sehen Sie sich die beiliegende Einladung an und melden sich direkt bei der angegebenen Kontaktadresse.

Download


Nationale Fahrverbote

Montag, den 12. Jannuar 2015

Der Minister für das Transportwesen on.le Maurizio Lupi, wollte weiters in das Stabilitätsgestz folgende Änderung einfügen (Entnommen vom Notiziario Motoristico vom 17.12.2014, Autor Francesco Giorgi): Emendamento del ministro dei Trasporti Maurizio Lupi alla Legge di Stabilità. Auto storiche e “auto vecchie”: dal 1 gennaio 2019 andranno definitivamente in pensione. Lo indica, in un emendamento presentato in questi giorni alla Legge di Stabilità, il ministro delle Infrastrutture e dei Trasporti Maurizio Lupi. In buona sostanza, il provvedimento prevede che a partire da quella data venga vietata la circolazione ai veicoli Euro 0, cioè quelli immatricolati prima del 31 dicembre 1992 (quando, cioè, entrò in vigore la normativa Euro 1), ovvero i veicoli a benzina senza catalizzatore e quelli “non ecodiesel”. L’emendamento indica espressamente che il divieto di circolazione (il cui obiettivo è chiaramente il graduale svecchiamento del parco auto in circolazione nel nostro Paese) si applicherà ai “Veicoli adibiti a trasporto di persone, a benzina senza catalizzatore o non ecodiesel, aventi una massa non superiore a 5 tonnellate”. La notizia farà nascere delle discussioni, soprattutto da parte dei proprietari di auto storiche, i quali potrebbero vedersi negato il permesso di circolare liberamente. Si può pensare, a questo proposito, che potranno essere messe in atto delle misure di deroga per le auto d’epoca (ultratrentennali), magari limitandone la circolazione come da tempo avviene in Gran Bretagna. Tuttavia, il dubbio si rivolge anche a tutti gli automobilisti che per affezione o per necessità economiche non possono o non intendono disfarsi della propria “veterana” (cosa che, se avvenisse davvero, leverebbe fra l’altro anche una fetta di lavoro a ricambisti e officine), che saranno costretti a rottamarla per acquistare (chi potrà!) un’auto di ultima generazione. Peraltro, il provvedimento non tiene conto del fatto che difficilmente le auto ultraventennali vengono utilizzate come veicoli “da tutti i giorni”: l’uso effettivo è più sporadico, dunque anche l’inquinamento è minore pur trattandosi di veicoli Euro 0. D’altro canto, spiega lo stesso Lupi, “L’Italia detiene il record negativo a livello europeo per anzianità di parco veicoli circolante (noi stessi abbiamo pubblicato nelle scorse settimane una news che riporta una recente rilevazione di Osservatorio Autopromotec, che indica come il 34% delle auto circolanti in Italia, cioè oltre 11 milioni di autoveicoli Euro 0, 1 e 2, ha più di 13 anni, n.d.r.)”. Lo “stop” alla circolazione per i veicoli Euro 0 dal 1 gennaio 2019 riguarderà anche pullman e autobus, che – secondo l’emendamento – sarà accompagnato da un ampio programma di rinnovo delle flotte di trasporto pubblico locale, attraverso la messa in atto di “Un piano di risorse che rinnoverà gli automezzi delle aziende comunali – indica il ministro dei Trasporti - Se in circolazione ci sono ancora degli ‘Euro 0’ vuol dire che i pullman che portano in giro le persone hanno quasi 30 anni. In questi quattro anni, credo che si potrà ottenere il rinnovamento, che porterà dei vantaggi per l’ambiente, per la sicurezza e per la filiera industriale”. Wenn wir bedenken, dass im Jahre 2019 nur noch wenige Fahrzeuge der Klasse Euro 0 zirkulieren werden und deren Gesamtumweltbelastung weit geringer sein wird als jene der Fahrzeuge der Klasse Euro 5, frage ich mich wieso wird nicht auch die Zirkulation dieser Fahrzeuge verboten? Im Stabilitätsgesetz wurde der Vorschlag des Ministers nur für die Fahrzeuge del Kategorien M2 und M3 übernommen (M2: Fahrzeuge zum Transport von Personen mit mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz und mit einem Gesamtgewicht bis zu 5 t - M3: Fahrzeuge zum Transport von Personen mit mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz und mit einem Gesamtgewicht über 5 t).


Autosteuern ab 2015 (3)

Montag, den 12. Jannuar 2015

Nun hat auch die Region Emilia Romagna entschieden, das Beispiel der Region Lombardei anzuwenden und die bisherigen Begünstigungen beizubehalten.


Autosteuern ab 2015 (2)

Montag, den 12. Jannuar 2015

Wir erhalten die Information, dass die Region der Lombardei in Sachen Autosteuern die alte Regelung beibehält. Demnach sind alle Fahrzeuge ab einem Alter von 20 Jahren die beim A.S.I. oder F.M.I. eingetragen sind, weiterhin von der Besitzsteuer befreit und zahlen nur eine pauschale Zirkulationssteuer sofern sie auf öffentlichen Straßen zirkulieren. Ein Kompliment an die zuständigen Politiker die diese für Oldtimer günstige Entscheidung getroffen haben.


Autosteuern ab 2015

Freitag, den 09. Jannuar 2015

Nun ist es leider endgültig entschieden, dass alle Fahrzeuge ab 2015 bis zu einem Alter von 30 Jahren wieder die Besitzsteuer zahlen müssen. Die Regierung Renzi erwartet sich ein Steueraufkommen von nur 78,5 Mio. Euro die bekanntlich den Regionen und Autonomen Provinzen zugute kommen. Der Schaden, der dem Sektor zugefügt wird ist weit größer als der Nutzen. Bedenken wir, dass viele der betroffenen Fahrzeuge jetzt verschrottet oder exportiert werden, verliert der betreffende Wirtschaftszweig der Mechaniker und Karrosseriespengler einen bestimmten Umsatz, der auch wieder durch Steuern dem Staate genutzt hätte. Zudem wird leider dann viel zu spät festgestellt werden, dass bestimmte Fahrzeuge der höheren Klassen, als Oldtimer fehlen werden. Weiters ist es eine Frechheit, die volle Steuer zu verlangen, wenn man mit den betreffenden Fahrzeugen in viele Orten nur mehr beschränkt fahren darf. Aber was will man sich von Politikern, die nicht über ihre eigene Nase hinaussehen, auch schon erwarten. Solange es in Italien keine hauptberuflichen Politiker, mit dementsprechender, durch geeignete Kurse vermittelte Ausbildung gibt, wird unsere Wirtschaft weiterhin dahinkränkeln und es wird keinen Aufschwung geben. Solange immer nur viel geredet und versprochen wird, solange die meisten nur in die Politik gehen, um nur ihre eigenen Interessen zu machen, wird es keine Besserung geben. Den Schaden den diese Leute anrichten müssen aber wie üblich die Steuerzahler mit immer höhere Steuern begleichen.
Anlage: Rundschreiben Nr. 11 und 11 2.Teil des A.S.I.

Download


Besteuerung der Oldtimer

Donnerstag, den 13. November 2014

Viel Unsicherheit bringt die Absicht der Regierung Renzi in Sachen Oldtimer. Es ist erstaunlich, wie viele falsche Informationen darauf zirkulieren. Hier möchte ich anhand der derzeitigen Informationen Klarheit machen.Es ist absolut falsch die Behauptung, dass Oldtimer nun 30 Jahre alt sein müssen, um als solche anerkannt zu werden. Es geht lediglich um steuerliche Belange.Im Jahre 2000 wurde mit Art. 63 des Gesetzes 21.11.2000 Nr. 342 die Besitzsteuer für alle Fahrzeuge die nicht beruflich genutzt wurden und älter als 30 Jahre sind, automatisch abgeschafft. Die Begünstigung konnte auf Fahrzeuge mit einem Alter von 20 bis 30 Jahren ausgedehnt werden, die den Kriterien des A.S.I. und des F.M.I. entsprachen.Absicht ist es nun diese letztere Erweiterung für die Fahrzeuge zwischen 20 und 30 Jahren abzu-schaffen. Demnach unterliegen diese Fahrzeuge, voraussichtlich ab 2015 wieder der Besitzsteuer. Diese Maßnahme ist nicht rückwirkend.Um endgültige Sicherheit zu haben, muss nun abgewartet werden, ob und in welcher Form die Gesetzesvorlage der Regierung (C. 2679) zum Gesetz des Staates (Patto di Stabilità) das dann im Amtsblatt vom 31.12.2104 veröffentlicht wird und am 01.01.2015 in Kraft tritt im, nach unserer Auffassung verfassungswidrigen, Landesgesetz vom 11.08.1998, Nr. 9 übernommen wird.Das Steueraufkommen dieser neuerlichen Änderung wird mit 78,5 Mio. Euro geschätzt und trägt demnach so gut wie gar nichts dazu bei, die erwähnten 35 Milliarden Euro von denen im Stabilitätsgesetz die Rede ist. Zudem vergessen wir nicht, dass die Autosteuer den Regionen und Autonomen Provinzen zugutekommt, weswegen der Staatshaushalt nichts abbekommt. Um einige schwarze Schafe zu bestrafen, werden auch die ehrlichen Oldtimerliebhaber gleich mit abgezockt. Der dadurch entstandene Schaden ist weitaus größer als der Nutzen. Wie viele ältere Fahrzeuge, besonders jene der gehobenen Klassen gehen dadurch verloren (Verschrottung oder Export ins Ausland), denn in fast allen Fällen, ist die Summe der zu entsprechenden Steuern höher als der Wert der Fahrzeuge. Es bleibt nur zu hoffen, dass Renzi und Co. noch einsehen, dass dies ein Schuss in das eigene Knie ist. Der italienische Sektor der Oldtimer, die der betroffenen Altersgruppe angehören, wird dadurch nur auf wenige Kleinwagen beschränkt werden.


Neue Kriterien zur Aufnahme von neuen Mitgliedern

Freitag, den 3. Oktober 2014

Der Vorstand hat beschlossen, dass ab dem Jahr 2015 nur mehr neue Mitglieder aufgenommen werden, die in Besitz von Fahrzeugen sind, die mindestens 30 Jahre alt sind. Ausgenommen davon sind Mitglieder die in Besitz von Fahrzeugen sind, die in begrenzter Stückzahl produziert worden sind, sowie einen sportlichen Charakter haben (Coupè und Spider), vollkommen restaurierte oder auch außerordentlich gut konservierte Fahrzeuge. Das Fahrzeug muss in der Lage sein, dass das „Identitätszertifikat“ („targa oro“) des A.S.I. angefordert und auch erhalten werden kann. In jedem Fall muss es sich um ein zusätzliches Fahrzeug handeln, das zur Erhaltung bestimmt ist und das Mitglied muss für den üblichen Gebrauch ein anderes Fahrzeug haben.


Mercedes 280

Mittwoch, den 11. Dezember 2013

Ein MERCEDES 280 (123030), Bj. 1976, Revision 05/2013, wird an Oldtimerliebhaber verschenkt. Das Fahrzeug ist fahrtüchtig, die Lichtmaschine aber scheint nicht mehr zu funktionieren. Informationen im Sekretariat unter der Telefonnummer 339 7317990


Die Prüfstelle für Kraftfahrzeuge in Verona

Freitag, den 18. Oktober 2013

Alle Fahrzeuge die und zum ersten Mal vor 1960 zugelassen wurden und dann abgemeldet wurden (zur Verschrottung oder von amtswegen) und für die keine Papiere mehr vorhanden sind, müssen die technische Abnahme bei der Prüfstelle für Kraftfahrzeuge in Verona geprüft werden. Vor kurzer Zeit waren wir zum 2. Mal mit Motorrollern dort und haben wichtige Erkenntnisse bezüglich der Durchführung dieser Abnahme gemacht. U.A. müssen die Fahrzeuge eine Vorrichtung mitbringen, an der dann der Verzögerungsmesser angebracht wird, mit dem die Bremswirkung getestet wird. Auf den beigelegten Bildern sehen Sie den Test bei 2 verschiedenen Motorrollern der Marke Innocenti aus den 50-iger Jahren. Unser techn. Kommissar kann den interessierten Mitgliedern alle Hinweise für die Abnahme geben.

Foto 1
Foto 2
Foto 3


Zertifizierung von Oldtimer-Traktoren

Donnerstag, den 26. September 2013

Auch Traktoren können die begehrte Anerkennung mit der sogenannten „targa oro“ des A.S.I. erhalten. Am Samstag den 7. September 2013 organisierte der Verein der Burggräfler Schlepperfreunde zusammen mit dem „Nostalgic Car Club“ aus Sterzing eine Zertifizierung von wunderschön restaurierten Traktoren, meist aus den 50-iger Jahren. Ungefähr 15 Schlepper, darunter auch ganz seltene Fahrzeuge wie ein Kögel, einige Lugli, Porsche und Allgeier und Fendt wurden in Kuens beim Traktormuseum vom Ungerichthof vom beauftragten Kommissar des A.S.I. geprüft. Es versteht sich von selbst, dass diese Schlepper nicht mehr arbeiten, sondern nur mehr für Freizeitaktivitäten genutzt werden.

Foto


Super-Gelegenheiten

Mittwoch, den 19. Juni 2013

Wir haben erfahren, dass ein wird ein OPEL Monza verkauft wird, Baujahr 1979, nur für Oldtimer-Liebhaber, blau metalisiert, nur 2 Stück in ganz Italien zugelassen, sehr gut erhalten. Interessanter Preis.
Weiters steht ein CITROEN CX GTI 2.5 grau Baujahr 1986 mit Schiebedach zur Verfügung, Innenausstattung VIP.
Auch ein sehr schöner und sehr seltener ALFA 33 Station Wagon wird abgegeben.
Informationen im Sekretariat 339 7317990.


Oldtimer Auktion

Mittwoch, den 14. März 2013

Wir informieren unsere Mitglieder, dass am 23. März 2013 die 2. Südtiroler Oldtimer Auktion bei derc "Garage 61" stattfindet. Ihr könnte den link http://www.garage61.it/de/auctions/auktion-2013 besuchen oder die beigelegten Dateien herunterladen.

Info
Katalogliste


Klarstellung

Freitag, den 16. November 2012

Zur Vermeidung von falschen und irreführenden Informationen, die von einem anderen örtlichen Verein durch Unwissenheit oder nicht eindeutig identifiziert Interessen verbreitet werden, möchten wir klarstellen, dass ein Fahrzeug als Oldtimer ab dem Jahr zertifiziert werden kann in dem sich der zwanzigste Jahrestag seiner Konstruktion jährt (Gesetz 21.11.2000, Nr. 342, Art. 63). Dies ist demnach die wichtigste Voraussetzung. Selbstverständlich müssen auch andere Bedingungen erfüllt werden, darunter auch seine sporadische Verwendung zur Freizeitgestaltung, zum Vergnügen, usw. Die tägliche Nutzung ist als berufliche Verwendung anzusehen und daher strikt vom obigen Gesetz ausgeschlossen. Andere Bedingung ist, dass sich das Fahrzeug in einem annehmbaren Zustand befindet (ohne Schäden durch Beulen, Kratzer, Rost, kaputter oder matter Lack, usw.) oder eventuell restauriert und in den Originalzustand gebracht wurde. Sicherlich ist es nicht unsere Absicht Mitglieder aufzunehmen, die nur die Vorteile nützen wollen (wie Versicherung, Steuer, usw.), die für die eingetragenen Oldtimer vorgesehen sind und die zur Erhaltung bestimmt sind. Deswegen hat generell das Mitglied ein anderes Fahrzeug für den täglichen Gebrauch zur Verfügung. Um welches Fahrzeuge es sich handelt, ob es ein Kleinwagen (z.B.: FIAT Panda) ist oder um eine Nobelkarosse (z.B. Jaguar, Ferrari, Mercedes, usw.) ist, macht für uns keinen Unterschied. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Fahrzeug beim A.S.I. (Automotoclub Storico Italiano - Turin) einzutragen. Es muss jedenfalls von unsrem technischen Kommissar begutachtet werden. Dieser erklärt dann auch die Vorgangsweise und auf Ansuchen des Mitgliedes, bearbeitet dieses dann auch. Ws die Mitgliedschaft in unserem Klub betrifft, so wenden wir den vom A.S.I. vorgeschriebenen Mindestbeitrag von 100,00 Euro/Jahr an. (davon erhält der Klub Euro 58,68 und der A.S.I. Euro 41,32). Dieser Beitrag ist für alle Mitglieder gleich, unabhängig von der Anzahl und Art der besessenen Fahrzeuge. Unser Statut sieht keine Begünstigungen oder Vorzugsbedingungen vor. Dies ist auf das Prinzip der Gleichheit der Beziehungen zwischen dem Verein und allen Mitgliedern zwingend.


Meraner Stadtfest

Mittwoch, den 1. August 2012

Wir informieren unsere Mitglieder, dass am Wochenende vom 11. und 12. August 2012 in Meran das Meraner Stadtfestes stattfindet. Wir legen die betreffende Festschrift bei.

Download


ASI-Kommission für Zertifizierung für Autos

Samstag, den 30. Juni 2012

Nach den Motorrädern am 19. Mai waren am 30. Juni die Autos der Mitglieder des "Nostalgic Car Club" aus Sterzing an der Reihe bezüglich Ihrer Originalität überprüft zu werden. Zu diesem Zweck kamen 10 Kommissare des A.S.I. um die einzelnen Fahrzeuge zu prüfen. Bei kleineren Fehlern wurden die Besitzer hingewiesen, diese in einer bestimmten Zeit zu eliminieren. Wenn dann die Fahrzeuge den Kriterien entsprechen, erhalten sie als Anerkennung eine Messingplakette ("targa oro") und ein Zertifikat, das den Zustand zum Zeitpunkt der Untersuchung dokumentiert. Dieses Zertifikat ist ganz wichtig, sollte das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt werden, für die Schadensregulierung. Die Bewertung erfolgt als anerkannter Oldtimer und nicht als alter Wagen. Kuriosität: der im Bild ersichtliche Mercedes ist das Fahrzeug von Altlandeshauptmann Dr. Silvius Magnago. Auch dieses Fahrzeug hat die Prüfung souverän bestanden.

Foto ansehen
Dolomiten 05/07/2012


ASI-Kommission für Zertifizierung für Motorräder

Samstag, den 19. Mai 2012

Samstag, den 19. Mai 2012 hatte der "Nostalgic Car Club" hohen Besuch vom Dachverband A.S.I. aus Turin in der Person der Experten Prof. Delmo Gamba und Tony Luciano. Geprüft wurden hinsichtlich ihres original- oder originalgetreuen Zustand nicht weniger als 19 Motorräder und Scooter aus den 50-iger bis 90-iger Jahren. Alle Fahrzeuge die die Prüfung bestanden haben erhalten als Anerkennung eine Messingplakette die unter der Bezeichnung "targa oro" bekannt ist. Es war dies das erste Mal, dass ein Klub in Südtirol eine Prüfung dieser Art für Motorräder organisiert hat. Dies beweist, dass der "Nostalgic Car Club" seine institutionellen Aufgaben sehr ernst nimmt.

Foto ansehen
Dolomiten 21/05/2012


ASI-Kommission für Zertifizierung für Autos

Sonntag, den 25. März 2012

Da am 12. Mai 2012 Bozen und das gesamte Territorium der Provinz vom nationalen Alpini-Treffen betroffen ist, mit unabsehbaren Folgen für die Zirkulation auch außerhalb der Hauptstadt, haben bir die Verschiebung der ASI-Kommission beantragt und das neue Datuim ist Samstag, der 30. Juni 2012.


Kommission für die Zertifizierung mit Identifikationszertifikat ("targa oro") für Autos

Donnerstag, den 13. Oktober 2011

Wir teilen allen Interessierten mit, dass der Termin für die Kommission festgesetzt wurde. Die Kommission kommt demnach am Samstag, den 13. Mai 2012 voraussichtlich in Sterzing. Die betreffenden Ansuchen müssen spätestend am 12. April 2012 in Turin aufliegen.


Kennzeichen für Kleinkrafträder

Mittwoch, den 4. Mai 2011

Die bisher üblichen trapezoidalen Kennzeichen für Kleinkrafträder müssen in Kürze mit neuen 6-stelligen Kennzeichen ausgewechselt werden. Zu Euerer Kenntnis legen wir das Ministerialdekret vom 2. Februar 2011 bei, das auch die Termine für den Austausch vorsieht. (Siehe Dokument)


Freizeitmesse 2011

Dienstag, 19. April 2011

Auch heuer sind wir auf der Freizeitmesse vom 28. April bis 1. Mai 2001 anwesend und wir haben eine bestimmte Menge von Freikarten für unsere Mitglieder zur Verfügung. Interessierte melden sich unter der Telefonnummer 339 7317990.


A.S.I.-Vollersammlung

Donnerstag, 17. April 2011

Am 16. April 2011 fand in Turin die Wahl des Präsidenten und des Vorstandes des A.S.I. statt. RA Roberto Loi wurde für weitere 4 Jahre mit großer Mehrheit als Präsident bestätigt (Siehe Dokument).
Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch unsere Position mit den Verantwortlichen endgültig klären, womit auch hier keinerlei Probleme mehr zu erwarten sind.


Ausflug zum Start der 1000 Miglia

Freitag, 15. April 2011

Der Oldtimerclub Pustertal organisiert einen Pullman zum Start der 1000 Miglia. Interessierte melden sich direkt bei der Fa. Oberhollenzer unter der Telefonnummer 0474 676555


Eröffnung der Garage 61 in Eppan

Donnerstag, 14. April 2011

Zur Eröffnung der Garage 61 in Eppan werden von der Organisation einige schöne Oldtimer gesucht. Wer seinen Oldtimer zur Verfügung stellen möchte meldet sich unter der telefonnummer 339 7317990


Verwaltung der Homepage

Montag, 21. März 2011

Wegen der bekannten Probleme, die sich in letzter Zeit innerhalb des Vorstandes ereignet haben, wurde unsere Homepage für viele Monate nicht mehr verwaltet. Seit einigen Tagen wurde die Verwaltung der Homepage einer anderen Person übertragen und wir hoffen wieder die Bekanntgabe von aktuellen Informationen zeitgerecht durchführen zu können.


Zertifikat über die geschichtliche und sammlerische Bedeutung

Dienstag, 2. November 2010

Das Rundschreiben 19277/23.25 vom 3. März 2010 wurde durch das Rundschreiben 79260 vom 4. Oktober 2010 ersetzt.
» Nachstehend finden Sie das neue Rundschreiben. (82 KB)


Zertifikat über die geschichtliche und sammlerische Bedeutung

Montag, 28. Juni 2010

Nun ist auch das neue Formular für das Ansuchen dieses Zertifikates bekannt.
Es werden eine Anzahl von Informationen verlangt und besonders die fotografische Dokumentation ist umfangreicher geworden.
Die sind die benötigten Fotos (Autos und Motorräder):

  • Rechte Seite des Fahrzeuges;
  • Linke Seite des Fahrzeuges;
  • Ansicht von vorne;
  • Ansicht von hinten;
  • Motor von der rechten Seite;
  • Motor von der linken Seite;
  • Räder mit Kennzeichnung der Maße (falls auf den Achsen verschiedene Maße vorhanden sind, dann werden die Räder beider Achsen benötigt);
  • Vordersitze;
  • Hintersitze;
  • Armaturenbrett;
  • Prägung der Fahrgestellnummer;
  • Prägung der Motornummer;
  • Typenschild sofern vorhanden.
  • Weiters werden Fotos über den Zustand vor und während der Restaurierung verlangt.
Weiters wir eine oder mehrere Erklärungen der Werkstätten benötigt, die das Fahrzeug wieder instand gesetzt haben (Die Werkstätten müssen in der Handelskammer eingetragen sein).
Für weitere Fragen steht Euch der technische Kommissar für Autos und Motorräder zur Verfügung.


4° Mendel History

Donnerstag, 29. April 2010

Die Einschreibungen zur 4. Ausgabe der Mendel History sind eröffnet. Jene Mitglieder die beim Wettbewerb mitmachen möchten, können sich über uns einschreiben, erhalten eine Ermäßigung auf den normalen Betrag. Die Formulare und das detaillierte Programm können Sie direkt von der Homepage www.scuderiadolomiti.com herunterladen.
Bitte das vollständige Ansuchen vorbereiten und für die Anmeldungen einen Termin unter der Telefonnummer 339 7317990 vereinbaren.


Ersatzzertifizierung der technischen Daten

Montag, 26. April 2010

Das betreffende Zertifikat für die Wiederzulassung von Fahrzeugen ist seit dem 20. März 2010 "tot". Das neue Ministerialdekret vom 17. Dezember 2009, veröffentlicht im Amtsblatt vom 19. März 2010, ändert die Regeln für die Wiedereintragung der Fahrzeuge beim P.R.A. und in Zukunft wird es ein "Zertifikat über die geschichtliche und sammlerische Bedeutung" geben. Zur Erstellung dieses Zertifikates laufen Kontakte zwischen dem A.S.I. und dem Ministerium für Infrastrukturen und Transporte um die Inhalte des neuen Zertifikates zu vereinbaren. Anschließend wird der A.S.I. die neue Prozedur bekannt geben. Es ist schwierig zu vorauszusagen, wie viel Zeit dafür benötigt wird. Bei der am 24. April 2010 in Turin abgehaltenen Vollversammlung des A.S.I. wurde jedenfalls von einigen Monaten gesprochen. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir sie hier auf unserer Homepage mitteilen.


Der ASI informiert mit E-Mail vom 14. April 2010

Mittwoch, 14. April 2010

Wir informieren Euch, dass aus Gründen, die nicht von uns abhängen (Dekret des Ministeriums für die Entwicklung der Wirtschaft vom 30. März 2010, mit welchem die Postgebühren für den Versand von Druckerzeugnissen erhöht wurden), die Zeitschrift LA MANOVELLA vom April wegen Probleme die mit der neuen Regelungen zusammenhängen, in Verspätung eintreffen wird.
Wir entschuldigen uns und hoffen, dass es für die nächsten Monate keine Probleme mehr geben wird.


Oldtimerweihe in Bruneck

Mittwoch, 14. April 2010

Wir informieren unsere Mitglieder, dass am Sonntag den 25. April 2010 der Pustertaler Oldtimerklub eine Fahrzeugweihe in Bruneck organisiert. Wer Interesse hat daran teilzunehmen, kann sich direkt vormerken und den volgenden Link öffnen.
» Programm (87 KB)


Neue Bestimmungen für Oldtimer

Dienstag, den 6. April 2010

Das Ministerium für Infrastrukturen und Transporte hat mit einem Dekret einigen neue Bestimmungen bezüglich Oldtimer erlassen.
Anbei veröffentlichen wir das Ministerialdekret vom 17. Dezember 2009 und auch das dazugehörende Rundschreiben N. 19277/23.25 vom 3. März 2010.
» Ministerialdekret vom 17. Dezember 2009 (226 KB)
» Ministerialdekret vom 17. Dezember 2009 - Anlage 1 (816 KB)
» Rundschreiben N. 19277/23.25 vom 3. März 2010 (59 KB)


Fahrzeuge der abgeschafften Kategorie "gemischter Transport" (promiscuo)

Montag, den 8. Marz 2010

Nach langer Zeit und nachdem wir 2 Steuerkommissionen bemüht haben, der Rekurs in Sachen Autosteuer für Fahrzeuge für "gemischten Gebrauch" ist gut ausgegangen.
mehr Informationen


Monatlicher Stammtisch

Montag, den 11. Jenuar 2010

Um den Mitgliedern und auch allen anderen Oldtimerliebhabern (auch von anderen Klubs) entgegenzukommen, möchten wir darauf hinweisen, dass der Vorstand an jeden ersten Montag des Monats ab 20.00 Uhr seinen Stammtisch. Ab Februar 2010 sind wir in der Bar Meitinger, Silberleiten 1, Terlan (Diese Bar befindet sich, von Bozen kommend, beim 1. Rondell auf der alten Staatsstraße in Terlan).
Dort kann sich jeder über alle möglichen Themen, die zu den Oldtimern gehören, informieren. Dort treffen sich auch viele Mitglieder zu einem gemütlichen Abend und tauschen ihre Erfahrungen aus. Zudem können bei dieser Gelegenheit auch die Eintragungszertifikate abgeholt werden.
Sollte der erste Montag ein Feiertag sein, so verschiebt sich der Stammtisch auf die darauf folgende Woche, so wie in der nachfolgenden Tabelle angegeben:

1. Trim.2010 2. Trim.2010 3. Trim.2010 4. Trim.2010
04.01.2010 12.04.2010 05.07.2010 04.10.2010
01.02.2010 02.05.2010 02.08.2010 08.11.2010
01.03.2010 07.06.2010 06.09.2010 06.12.2010


Kollaudierung von Fahrzeugen

Mittwoch, den 30. September 2009

Ab dem 17. August 2009 ist ein kürzlich erlassenes Dekret in Kraft und da einige Prozeduren geändert wurden, ist es nicht mehr möglich so ohne weiteres die Revision unserer Oldtimer bei den privaten Werkstätten zu machen. Das Problem ist nach unserer Erkenntnis die Tatsache, dass unsere Oldtimer nicht die ab 1981 übliche 17-stellige Fahrgestellnummer haben.

Damit das wieder möglich ist, die Revision bei den privaten Werkstätten zu machen, ist es notwendig, dass die Fahrzege mit den alten Fahrgestellnummern in eine spezifische Datei bei der Motorisierung in Rom eingetragen werden. Das kann nur gemacht werden, indem man mit dem Fahrzeugbüchlein in die Büros des Amtes für zivile Motorisierung geht und die Eintragung beantragt. Nach wenigen Tagen kann die Revision wieder bei den privaten Werkstätten durchgeführt werden.


Metallarbeiten und Lackierarbeiten mit Pulvereinbrennanlage

Donnerstag, den 28. Mai 2009

Wisst Ihr an wen Ihr Euch wenden könnt, wenn Ihr Metallarbeiten oder Lackierarbeiten mit einer Pulvereinbrennanlage benötigt? Karin Neulichedl, Mitglied beim Nostalgic Car Club führt in ihrem Betrieb KAAN, Gostnerwiese 1, 39053 Blumau Metall- und Lackierarbeiten durch. Ihr könnt mich unter der Telefonnummer 339 3325476 erreichen.
Bei Vorlage des Mitgliedsausweises gibt es einen Vorzugsrabatt von - 10 %.


Mitgliedsbeiträge ab 2010

Freitag, den 22. Mai 2009

Wir informieren unsere Mitglieder, dass der Vorstand des A.S.I. in seiner Sitzung vom 12. Dezember 2008 beschlossen hat, dass ab 2010 der Mitgliedsbeitrag für alle dem A.S.I. angeschlossenen Klub mindestens Euro 100,00/Jahr (inkl. A.S.I.-Beitrag) betragen muss.

In der Folge wird ab 2010 die Begünstigung für Pensionisten nicht mehr gewährt werden können und auch sie müssen den vollen Beitrag einzahlen (CIRCOLARE QUOTA ASSOCIATIVA 2010.pdf - 319 KB).


Historisches Zertifikat

Freitag, den 22. Mai 2009

Wir informieren unsere Mitglieder und alle Leser unserer Homepage, dass der Vorstand des A.S.I. in seiner Sitzung vom 16. Januar 2009 beschlossen hat, die Ausstellung des Historischen Zertifikates wieder kostenpflichtig zu machen. Aus diesem Grund belaufen sich die Kosten ab diesem Datum für Kraftwagen Euro 20,00 und für Motorräder Euro 10,00.


Verteilung der Zeitschrift "La Manovella"

Donnerstag, den 26. Februar 2009

Hiermit möchten wir unsere Mitglieder und alle Mitglieder des A.S..I. die unsere Homepage besuchen, informieren, dass die Verteilung der Zeitschrift "La Manovella" seit Dezember 2008 in erheblichen Schwierigkeiten steckt. Die Schuld darüber trifft nicht uns und auch nicht den A.S.I. oder den Verleger der die Zeitschrift druckt. Die Schuld dieses mangelhaften Dienstes ist einzig und allein dieser riesigen und schlecht organisierten Körperschaft die sich Poste Italiane nennt, zuzuschreiben, die sich dies nur leisten kann, da der Dienst in Voraus bezahlt werden muss. Wir bedauern, dass davon so viele Mitglieder betroffen sind.


Ordentliche Mitgliederversammlung

Montag, den 05. Januar 2009

Die Ordentliche Mitgliederversammlung findet heuer am 15.01.2009 um 23.55 Uhr in erster Einberufung und am Freitag, den 16. Januar 2009 um 19.30 Uhr in zweiter Einberufung im Saal des Lanserhauses Raiffeisen-Forum Eppan, Saal 2, J.-G.-Platzer-Straße 22-24, mit folgender Tagesordnung statt:

  • Jahresrückblick 2008,
  • Genehmigung der Bilanz (siehe Rückseite) mit Möglichkeit, die Originaldokumente einzusehen,
  • Programm 2009, Vorschläge der Mitglieder sind willkommen,
  • Verschiedenes.
Wir bitten alle Mitglieder daran teilzunehmen und pünktlich zu kommen.


Aktuelle Gesetzesvorschläge

Freitag, den 02. Jenuar 2009

Zur Zeit gibt es im Parlament und im Senat folgende Gesetzesvorschläge

Wichtigste Details dieser Gesetzesvorschläge können so zusammengefasst werden:

  • Autosteuer
  • Revisionen
  • Fahrverbote

Gesetzesvorlagen im Senat:
Download Gesetzesvorschläge nr. 94 (97 KB)
Download Gesetzesvorschläge nr. 339 (83 KB)
Download Gesetzesvorschläge nr. 946 (67 KB)
Download Gesetzesvorschläge nr. 1220 (109 KB)

Gesetzesvorlagen in der Abgeordnetenkammer:
Download Gesetzesvorschläge nr. 677 (55 KB)
Download Gesetzesvorschläge nr. 1249 (41 KB)


Letzte Meldung

Montag, den 6. Oktober 2008

Die im Rundschreiben Nr. 06/2008 angekündigte Veranstaltung in Brixen wurde nachträglich auf Samstag, den 11. Oktober 2008 verschoben. Wir wiederholen nachstehend den geänderten Text:


Ausstellung von Oldtimern (Motorräder und Autos) in Brixen


Am Samstag, den 11. Oktober 2008 organisiert der Motorcycle Classic Club in Brixen bei der Berufsschule "Enrico Mattei" in Schwesternau 1, eine Ausstellung von Motorrädern und Autos. Die Veranstaltung wird von der Provinz Bozen unterstützt. Alle jene die ihr Fahrzeug ausstellen möchten, erhalten ein Mittagessen. Anmeldungen beim Herrn Stefano Arleoni unter der Telefonnummer 328 5472301.


3. Eggentaler Herbst Classic

Dienstag, den 23. September 2008

Im Zeitraum vom 9. bis zum 12. Oktober 2008 findet das "3. Eggentaler Herbst Classic" Treffen statt.
Es kommen zu diesem 3-tägigen Treffen viele schöne Oldtimer, besonders aus Deutschland, zusammen.
Für unsere Mitglieder ist ein fast 50%-iger Rabatt auf die Teinahmegebühren vorgesehen, zumal nicht die Notwendigkeit der Übernachtung besteht.
Nähere Informationnen unter der Homepage www.eggentalclassic.it oder direkt beim Veranstalter, Herrn Klaus Pichler, Hotel Ganischgerhof, Tel. 0471 616504.


ASI-Zertifizierung vom 12. Juli 2008

Montag, den 14. Juli 2008

Am 12. Juli 2008 ist die A.S.I.-Kommission gekommen und hat 28 Fahrzeuge besichtigt. Vopn diesen wurden bereits 10 Fahrzeuge ohne Beanstandungen akzeptiert. Für die anderen Fahrzeuge sind allgemein nur geringe Verbesserungen notwendig, während für 3-4 Fahrzeuge etwas konsistentere Änderungen notwendig sind, aber diese können alle mit Fotos dokumentiert werden og´hne dass es notwendig ist die Fahrzeuge einer neuen Prüfung zu unterziehen.
Nächster Termin am 20. September 2008 in Bruneck.


Aufnahmestopp

Freitag, den 06. Juni 2008

Der Vorstand, in seiner Sitzung vom 5. Juni 2008 hat einen Aufnahmestopp für neue Mitglieder beschlossen. Demnach werden nur noch neue Mitglieder aufgenommen, die ein Fahrzeug mit einem Alter von mindestens 30 Jahren haben. Es versteht sich von selbst, dass sich diese Fahrzeuge in ausgezeichneten Zustand befinden müssen. Ausnahmen sind nur möglich wenn das betreffende Fahrzeug in sehr begrenzter Anzahl produziert wurde.


Appell eines Oldtimerliebhabers

Mittwoch, den 09. April 2008

Wir veröffentlichen hier den Appell eines Oldtimerliebhabers in der Hoffnung, dass er bald wieder sein "Prunkstück" zurückbekommen kann. Jeder der Informationen über den Verbleib dieses Fahrzeuges hat, soll unverzüglich den besitzer und die CARABINIERI informieren.

Liebe Kollegen,
am 26.03.2008 wurde mir mein Auto ALFA ROMEO GT Junior, weiss, Baujahr 1968, Kenntafel RM E66041, Fahrgestellnummer 1221645 gestohlen.
Ich bitte Euch diese Tatsache Eueren Mitgliedern über E-Mail oder Homepage mitzuteilen. Dies um sie zu warnen vor einem unvorsichtigen Ankauf.
Der Diebstahl meines ALFA trifft mich besonders, da er für mich einen sehr hohen persönlichen Wert hat und ich hoffe auf Euere Hilfe um eines Tages die Nachricht über das Wiederauffinden geben zu können. DIE DIEBE sollen wissen, das die Oldtimerliebhaber eine große Familie sind, in der der Grundsatz der Solidarität groß geschrieben wird. DIE DIEBE SOLLEN SICH VON UNS ALLEN BEOBACHTET FÜHLEN.
Ich danke Euch allen für Euere Aufmerksamkeit.

Herzliche Grüße

Raffaele Perrotta
Mitglied des G.A.A.M.S
Gruppo Amatori Auto Moto Storiche
04026 Minturno (LT)
rafperrotta@gmail.com


Vorbeugende Fahrverbote

Dienstag, den 30. Oktober 2007

Auch in diesem Jahr werden vorbeugende Fahrverbote für Fahrzeuge der Klassen Euro 0 und auch Euro 1 in Kraft treten. Da unsere Fahrzeuge alle Euro 0 sind, müssen auch wird diese Verbote einhalten. Bei dieser Gelegenheit müssen wir informieren, dass wir uns vor 4 Jahren bemüht haben, Ausnahmen für beim A.S.I. eingetragenen Fahrzeuge zu erhalten. Noch im Frühjahr 2004, als Herr Salghetti-Drioli Bürgermeister von Bozen war und der die ganze Angelegenheit der Fahrverbote begonnen hatte, hatten wir auch die Zusage (es gibt einen im „Alto Adige“ veröffentlichten Artikel), dass obige Fahrzeuge von den vorbeugenden Fahrverboten ausgenommen werden. Im Herbst desselben Jahres, als die Fahrverbote eingeführt wurden, kontaktierten wir wieder den Bürgermeister von Bozen um die vorgesehene Ausnahmeregelung zu bestätigen. Unsere Bemühungen wurden dann förmlich vom Präsidenten des Bozner Klubs „Veteran Car Team“, Herr Davide Brancalion in einem Interview zerstört, in der er aussagte, dass wenn der Bürgermeister es erachtet, dass auch unsere Fahrzeuge stehen bleiben sollen, die restlichen Zeitfenster ausreichend sind, um unsere Fahrzeuge zu bewegen. Auch ein direkter Kontakt des Präsidenten des A.S.I., RA Roberto Loi, konnte die Situation nicht mehr ändern.


Es versteht sich von selbst, dass Herr Davide Brancalion einen enormen Dienst, leider in negativer Hinsicht, allen südtiroler Oldtimerliebhabern geleistet hat und somit unseren Mitgliedern, wie auch den Mitgliedern seines eigenen Klubs, großen Schaden zugefügt hat. Es liegt auf der Hand, dass es auch in Zukunft keine Möglichkeit geben wird, auf provinzialer Ebene Ausnahmeregelungen zu bekommen und damit bliebt nur die Hoffnung auf stattliche Gesetze.


Versicherungsangelegenheit

Montag, den 27. August 2007

Wir möchten unsere Mitglieder darüber informieren, dass sich ein Mitglied erfolgreich gegen eine Versicherung wehren und seine Ansprüche auf Schadenersatz geltend machen konnte.
Vor über 4 Jahren wurde das Mitglied in einen Unfall verwickelt. Es fuhr ihm ein hinter ihm fahrendes Fahrzeug auf und schleuderte ihn dann gegen das vor ihm stehende Fahrzeug, so dass sein Oldtimer hinten und vorne Schäden erlitt.
Der Schaden wurde mit 7.000,00 Euro beziffert, während der Wagenwert, zum Zeitpunkt des Unfalles bei 9.000,00 Euro lag. Die Versicherung des Schadensverursachers bot lediglich eine Entschädigung von 1.000,00 Euro. Damit war unser Mitglied natürlich nicht einverstanden und es kam zu einer gerichtlichen Verhandlung vor einem Friedensrichter. Die Klage wurde abgewiesen, weshalb unser Mitglied dann in die 2. Instanz ging.
Vor wenigen Tagen wurde ihn nun von dem betreffenden Richter Recht gegeben und er erhält jetzt den vollen Schadenersatz. Aus verständlichen Gründen der „Privacy“ können wir hier keine weiteren Details bekannt geben, der Fall kann aber in Zukunft für weitere ähnliche Fälle dienlich sein. Bei Bedarf können evtl. auch sachdienliche Unterlagen zur Verfügung gestellt werden. Wohl bemerkt, der Wagen des Mitgliedes ist in den Registern des A.S.I. eingetragen.


5. Treffen FIAT 500/600 Steyr Puch - Sonntag 09.09.2007

Montag, den 20. August 2007

Unser Klub wurde eingeladen, am 5. Treffen Fiat 500/600 und Steyr Puch in S. Georgen (Bruneck) teilzunehmen.
Wir legen das vom Fiat 500 Club Europa erhaltene Programm bei: Download Programm (161 KB).
Zur Schnitzeljagd wird auch noch die weiteste Anreise, das schönste Auto und der Club mit den meistens Teilnehmern prämiert.

Für die Vormerkungen wenden Sie sich bitte direkt an dem Fiat 500 Club Europa (Siehe beiliegendes Programm).


Autosteuern

Mittwoch, den 30. Mai 2007

Bei einem E-Mail Austausch mit dem Amt für Abgaben der Provinz Bozen, teilt Dr. Balduzzi mit, wie die Interessierten vorgehen können, um endgültig die richtige Jahresangabe in das Datenverarbeitungssystem eintragen zu lassen.

Der Text der E-Mail wird ohne Übersetzung veröffentlicht:

Per quanto riguarda l'aggiornamento degli archivi con l'effettiva data di costruzione del veicolo, purtroppo in alcuni casi, come anche da Lei segnalato, tale data non viene automaticamente riportata nell'Archivio tributario. Per ovviare a tale inconveniente la prego di invitare i soci a produrre copia di carta di circolazione presso l'ufficio provinciale ACI, anche tramite fax, o al nostro call center "infobollo", con la richiesta di aggiornare definitivamente l'archivio provinciale tasse auto. Di fatti, dietro presentazione di idonea documentazione, è ad oggi possibile inserire in archivio l'anno di costruzione del veicolo, nel caso in cui questo sia diverso dalla data di immatricolazione presente in archivio. In tale maniera non è più necessario dimostrare ogni anno tale situazione, ma la rettifica rimane registrata a sistema. Di fatti la normativa tributaria sui veicoli ultraventennali in provincia di Bolzano fa riferimento ai veicoli che compiono 20 anni dalla data della loro costruzione (che può essere diversa dalla data di immatricolazione in Italia).

ACI-Ufficio provinciale, via Duca d’Aosta. 51, Bolzano Tel. 0471 271001
CALL CENTER INFOBOLLO: Telefono: 199.72.72.72 * Fax: 199.12.15.15 *
E-Mail: infobollo@bolzano.aci.it

* COSTI TELEFONICI: costo della telefonata da telefono fisso: 0,0619 Euro alla risposta più 0,1426 Euro al minuto quando avviene il contatto con l’operatore (costi IVA inclusa) ; da cellulare secondo le condizioni applicate dal Suo gestore.


Autosteuer

Dienstag, den 22. Mai 2007

In diesen Tagen verschickt das Amt für Abgaben der Provinz Bozen die Zahlungsaufforderungen (Mitteilung zur Fälligkeit) für die Autosteuer. Da das Datenverarbeitungssystem als Zulassungsdatum fälschlicherweise nur jenes von der Besitzbescheinigung ansieht, bekommen auch viele Mitglieder eine derartige Aufforderung. Dies betrifft fast ausschließlich jene Mitglieder die ein Fahrzeug von Feuerwehren gekauft haben oder ein Fahrzeug aus dem Ausland importiert haben. Bei diesen Fahrzeugen steht das Datum der ersten Zulassung in Italien auf der Besitzbescheinigung und nicht das Datum der ersten Zulassung bzw. das Alter des Fahrzeuges, das aber im Fahrzeugbüchlein angegeben ist.

Bereits in Vergangenheit haben wir beim Amt für Abgaben interveniert, aber wie so oft bei Ämtern, leider erfolglos.

Die geforderte Steuer ist in den meisten Fällen, so wie verlangt, nicht zu bezahlen. Für die Bezahlung der Autosteuer weisen wir auf die auf unserer Homepage veröffentliche Geschichte der Autosteuer oder rufen einfach in unserem Sekretariat (339 7317990) an.

Es ist zudem sehr wahrscheinlich, dass in ein-zwei Jahren auch noch die Beanstandung der bezahlten Autosteuer eintrifft. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Sekretariat, bevor Sie Einzahlungen tätigen.


A.S.I.-Kommission im Bozen

Freitag, den 27. April 2007 - Samstag, den 5. Mai 2007

Heute am 5. Mai 2007 kam die A.S.I.-Kommission nach Bozen um jene Fahrzeuge zu überprüfen, für die unsere Mitglieder das Ansuchen für das Identitätszertifikat, das in der Umgangssprache als "Targa oro" bezeichnet wird, eingereicht haben.
Alle 8 vorgeführten Fahrzeuge bekommen die ersehnte "Goldplakette".